eVideo Online Konferenz 2010 @mixxt!
  • Moderne Bildung mit ununi.tv

    05Dez
    Verfasst von am Montag, 5. Dezember 2011 | | Kommentieren

    Morgen geht ununi.tv als Plattform online. Idealerweise soll sich in deren Rahmen eine moderne, virtuelle Hochschule zu Film, TV & Web entfalten, die auf dem Unkonferenz-Prinzip aufbaut. Alle fachlich Interessierten sind fortan eingeladen, sich dort inhaltlich einzubringen und selbstständig Online-Sessions anzulegen, um in einen wechselseitigen Diskurs einzusteigen. Als Plattform versucht ununi.tv lediglich eine Infrastruktur mit Hilfestellungen anzubieten, die es ermöglicht, interessante GesprächspartnerInnen zu finden bzw. konstruktive Gespräche aufzusetzen und daraus parallel ein qualifiziertes E-Portfolio aufzubauen.

    Als diskursive Live-Umgebung setzen wir derzeit auf G+ Hangouts auf. Das bedeutet, es braucht eines Google(+)-Accounts, um sich aktiv innerhalb der Hangouts einzubringen. Aber: Eine Beteiligung per Livestream ist möglich, wenn Session-AnbieterInnen die qualitative Integration der “Crowd” vorsehen. Um mögliche Formate für dieses Online-Setting aufzuzeigen, starten wir diese potenziell lebenslange Unkonferenz mit einer kuratierten Kick-Off-Eventreihe, die per Livestream (auch ohne Google-Account) verfolgt und mittels Social Media interaktiv begleitet werden kann. Wir versuchen aufzuzeigen, wie Hangouts-Sessions mit dem Netz qualitativ verbunden werden können. Gleichzeitig besteht ab morgen die Möglichkeit, eigene Sessions anzulegen und über diesen Weg in einen fachlichen Austausch einzusteigen. Insofern freuen wir uns über alle Personen, die sich – in welcher Form auch immer – in die Gestaltung dieser neuen “Bildungseinrichtung” einbringen.

    Hier folgend das inhaltliche Start-Angebot von ununi.tv – die konkreten Links zu den Sessions finden sich zu gegebener Zeit auf der Plattform oder im Twitterstream von @ununitv:

    • Dienstag, 6.12.2011, 19.00 – 19.45h:
      Das ununi.tv-Team erarbeitet mit der Öffentlichkeit, wohin die Reise gehen soll.
    • Dienstag, 6.12.2011, 20.15 – 21.00h:
      Dorothea Martin gibt eine Einführung in Transmedia Storytelling.
    • Mittwoch, 7.12.2011, 19.00 – 19.45h:
      Daniel Fiene wird von Bertram Gugel interviewt, wie rund um Medieninhalte adhoc Communities entstehen.
    • Mittwoch, 7.12.2011, 20.15 – 21.00h:
      Wolfgang Gumpelmaier blickt mit ExpertInnen auf ein Jahr Crowdfunding zurück.
    • Donnerstag, 8.12.2011, 19.00 – 19.45h:
      Claudia Pelzer vom Crowdsourcing-Blog gibt Einblicke in Online Marktplätze. Ein Workshop.
    • Donnerstag, 8.12.2011, 20.15 – 21.00h:
      Markus Hündgen mit einem Support-Angebot, die Werke von VideomacherInnen live zu analysieren.

    Über den/die Autor/in

    arbeitet für und im eVideo-Netzwerk. Sie versteht sich selbst als Kreative im Bereich “Networked User Experience Design”. Der thematische Fokus liegt auf der interdisziplinären Erforschung moderner Informationsumgebungen & Lernszenarien – besonders unter Berücksichtigung interaktiver und bildungspolitischer Aspekte.

Diesen Artikel kommentieren.

Bitte beachten: Die Kommentarmoderation ist angeschaltet - die Veröffentlichung verzögert sich also ein wenig. Bitte nicht mehrmals kommentieren.